IAS 17 wird zum 01.01.2019 durch IFRS 16 ersetzt – die Zeit läuft!

Der bisherige Standard IAS 17 „Leasingverhältnisse“ wird für Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2018 beginnen, durch IFRS 16 „Leasingverhältnisse“ ersetzt.

Auch wenn es nur wenig Veränderungen im Anwendungsbereich sowie bei der Klassifikation und Bilanzierung beim Leasinggeber gibt, so hat der neue Standard doch erhebliche Auswirkungen für Leasingnehmer.

Mit Einführung des IFRS 16 entfällt die für den Leasingnehmer bei der Bilanzierung von Leasingverträgen maßgebliche Klassifizierung als finance lease oder als operate lease. Jeder Leasingvertrag wird – vorbehaltlich von Erleichterungen – als Leasingverbindlichkeit und korrespondierendem Vermögenswert in Form eines Nutzungsrechtes bilanziert. Diese verpflichtende „on-balance“ Berücksichtigung von Leasingverträgen beim Leasingnehmer führt bei Unternehmen, die bisher vor allem operate lease genutzt und damit ihre Leasingverträge „off-balance“ bilanziert haben, möglicherweise auch zu deutlichen Auswirkungen auf Bilanz-, Liquiditäts- und GuV-Kennzahlen. In diesem Rahmen könnte die Notwendigkeit eines Überdenkens bzw. Optimierens der bisherigen Leasing- und Finanzierungsstrategie geboten sein.

Auf Basis der Ergebnisse der Analyse Ihres Vertragsportfolios bezüglich Anzahl, Volumen und Komplexität sind die Auswirkungen insbesondere auf die betroffenen Bereiche Einkauf, Finance/Accounting, IT/Controlling sowie deren Prozesse und operativen Systemen zu bestimmen und anzupassen. In nicht wenigen Fällen werden die Vielzahl von Optionen, Kündigungsrechten, Servicekomponenten und anderen Vertragsklauseln die Anforderungen an das Vertragsmanagement erweitern und damit die Implementierung einer Datenbanklösung sowohl zur Erfassung und zur Verwaltung der Leasingverträge als auch der Erstellung von Reports für das Accounting erfordern.

Die ifb bietet langjährige Fach- und Implementierungsberatung aus einer Hand, insbesondere bei Finanzthemen. Neben der Unterstützung bei der Vertragsanalyse und der Abschätzung der Auswirkung auf die bei Ihnen betroffenen Bereiche in fachlicher und technischer Hinsicht können wir Sie auch bei der Anpassung Ihrer bisherigen IT-Lösung oder der Suche nach einer neuen IT-Lösung unterstützen sowie in Kooperation mit einem unserer Partner die Implementierung einer fertigen, IFRS 16 optimierten IT-Lösung anbieten.

Sofern Sie Unterstützung bei der Einführung von IFRS 16 rechtzeitig bis zum 01.01.2019 benötigen, zögern Sie nicht. Sprechen Sie uns einfach an! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.