Neuer Versicherungsstandard IFRS 17 veröffentlicht

Nach langen Jahren des Standardsetting hat das IASB am 18. Mai 2017 den neuen IFRS 17 „Insurance Contracts“ veröffentlicht.

Damit sind die intensiven Bemühungen um eine einheitliche Abbildung von Versicherungsverträgen vorläufig abgeschlossen. IFRS 17 löst die bisherigen, als Übergangsregelung angelegten Vorschriften des IFRS 4 ab. Die neue Abbildung von Versicherungsverträgen wird weitreichende Auswirkungen in fachlicher und technischer Hinsicht sowohl im Rechnungswesen betroffener Versicherungen als auch in deren Steuerung, Berichtswesen und weiterer Bereiche haben. Die neuen Regelungen sind verbindlich für Geschäftsjahre anzuwenden, die ab dem 1. Januar 2021 beginnen; eine vorzeitige Anwendung ist zulässig.

Die Pressemitteilung des IASB finden Sie hier.

Auch nach der Veröffentlichung des finalen Standards wird das IASB die Implementierung der neuen Regelungen weiter begleiten. Sie wird hierzu u.a. eine Transition Resource Group gründen, verschiedene edukative Veranstaltungen durchführen und weitere Materialien bereitstellen. Auch wird die IFRS Taxonomie an den neuen Standard angepasst werden.

Wenn Sie rund um die Einführung des IFRS 17 Fragen haben, sprechen Sie uns an: fachabteilung@ifb-group.com